Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Grundschule Stotternheim

Gau-Algesheimer-Str. 2

99095 Erfurt OT Stotternheim

Tel.: 036204-50833

Mail: info@gsstotternheim.de

 

Aktuelle Termine:

28.09. - Zalando Aktionstag

Hier geht's zu

ANTOLIN!

 

Klick mich an!

Rasende Reporter zu den Afrika-Projekttagen

Veröffentlicht am 03.06.2016

Hallo, hier sind die „Rasenden Reporter“ Leon (3a), Lucien (4a), Azul (4b) und Emily (4b). Gemeinsam mit Frau Schinköth begleiteten wir, ausgerüstet mit Fotoapparat, Block, Stift und viel Neugier, die Workshops anlässlich unseres Afrika-Projektes. Unser Redaktionsbüro richteten wir im Beratungsraum ein. Da trafen wir uns und sprachen ab, wer welchen Workshop besucht, frühstückten und präsentierten uns gegenseitig unsere Ergebnisse. Am ersten Tag waren wir schon sehr aufgeregt und nervös. Gespannt und mit den hoffentlich richtigen Fragen zogen jeweils Leon und Lucien sowie Azul und Emily als Reporterteam los. Schon in den ersten Workshops wurden wir freudig empfangen. Wir konnten fotografieren, Interviews durchführen und durften uns auch an einigen Aktionen beteiligen. Wir möchten euch berichten was wir in den Workshops gesehen haben.

„Herstellen typischer afrikanischer Instrumente“: Die Kinder stellten viele verschiedene Instrumente her. Typische Instrumente sind die Rassel und der Regenmacher. Es wurde gehämmert und gebastelt was das Zeug hielt. Anschließend bemalten die Kinder ihre Instrumente in vielen bunten Farben.

„Individuelles Lernangebot“: Die Kinder hörten afrikanische Märchen und bastelten farbenfrohe Armbänder, Ketten und Schachteln.

„Afrikanische Gerichte“: In unserer Schulküche wurden viele verschiedene Gerichte gekocht und gebacken. Die Gerichte waren Bananenbrot, Fladenbrot, Bananenküchlein, Couscous-Salat und Fruchtsalat.

„Afrikanische Stammeskultur“: In diesem Workshop wurden afrikanische Masken gebastelt und afrikanische Rituale nachgespielt.

„Afrikanische Spiele“: Die Kinder des lernten typisch afrikanische Spiele kennen und dachten sich eigene tolle Spieleideen aus.

„Trommelworkshop“: Gemeinsam mit Herrn Agbonon trommelten die Kinder auf unterschiedlichen Trommeln und übten ein Stück ein. Besonders beeindruckt waren wir davon, dass sich die Afrikaner viel mit Trommeln beschäftigen und sogar damit kommunizieren können.

„Vom Atlas zum Puzzle“: Bei diesem Workshop konnten die Kinder malen, Farben mischen, sägen und schleifen. Am Ende sollte dann ein Puzzle entstehen. Dazu zeichneten sie die Umrisse Afrikas auf Holzplatten und malten die einzelnen Länder farbig aus.

„Afrikanische Sprache und Schulkultur“: Mit Herrn Sia lernten die Kinder afrikanische Wörter und erfuhren wie die afrikanischen Kinder in der Schule lernen.

„Tiere Afrikas“: In diesem Workshop sprachen die Kinder über die Tiere Afrikas und schrieben Steckbriefe. Anschließend gingen sie in den Erfurter Zoo und hielten Vorträge über die Tiere.

„Gumboot- Tanz“: Hier lernten unsere Kinder einen aus Südafrika stammenden Gummistiefeltanz kennen und entwickelten eine eigene Choreografie dazu.

„Kulturelle und modische Rundreise durch Afrika“: Die Kinder griffen selbst zu Schere, Nadel und Faden um typisch afrikanische Kleidungsstücke zu nähen. Am Kindertag präsentierten sie ihre coolen Kleider mit viel Spaß in einer lustigen Modenschau.

Unser Reporterteam kann abschließend feststellen: Alle haben viel gelernt und hatten dabei jede Menge Spaß!

 

Die rasenden Reporter

Emily Hanke, Azul Meister, Leon Kabsch, Lucien Kirchner